Aktuelles



Jugend trainiert für Olympia – Radsport
Kirchzarten 17. Juni 2016

Ungewöhnlich früh tummelten sich am Freitag, 17. Juni neun Schüler und eine Schülerin auf dem Schulhof. Es stand ein aufregender und langer Tag bevor: In Kirchzarten wurden in diesem Jahr die RP- Finals und das Landesfinale in Jugend trainiert für Olympia Radsport ausgetragen und eine Gruppe Mountainbike begeisterter Jugendlicher der Schlossschule fand sich zusammen, um diesen Wettkampf zu bestreiten.
Zusammen mit MSG Übungsleiter Thomas Steimle, Lehrerin Julia Sahm und Herrn Weinhardt ging es um sechs Uhr in der Früh also los nach Kirchzarten am Rande des Schwarzwaldes.

Schon unterwegs zeichnete sich ab, wie der Tag werden wird. Regenschauer, Sonne, Regenschauer, Sonne, Regenschauer, Sonne usw.
Davon ließ sich jedoch keiner entmutigen und nach Ankommen, Startnummern anbringen und Warteplatz aufsuchen gingen die Dreierteams auch gleich auf die Strecke, denn alle waren neugierig, was auf sie zukam.

Ein Team der Wettkampfklasse III bestand aus Emmy, Johannes und Nico (Kl.7). Ein weiteres aus Paul, Lukas (Kl.6) und Sammy (Kl.5).
Im Team des Wettkampf IV (jüngere Altersklasse) waren Niklas, Daniel (Kl. 6) und Jannik (Kl.5).
Ersatzmann Gianni unterstütze und begleitete die Fahrer.

Die ca. 1,5 km lange Strecke schien bis auf zwei eingebaute Hindernisse recht einfach zu fahren. Die Herausforderung an diesem Tag waren jedoch die Streckenverhältnisse. Die Wiese, über die es größtenteils ging, war völlig aufgeweicht und glich einer einzigen großen Matschpfütze. Die Fotos sprechen für sich. Wer hier gut durch kam, war schon Sieger genug, denn das Material musste an diesem Tag einiges aushalten – die Schulfahrräder leisteten guten Dienst!

Die Dreierteams mussten sich innerhalb eines Zeitfensters von ca. einer halben Stunde wie in einer Staffel abwechseln.

In Wettkampfklasse III der Jungen gingen die meisten Fahrer an den Start, weshalb es für Emmy (übrigens gilt ein Team auch dann als Jungenteam, wenn ein Mädchen mit dabei ist), Johannes und Nico sowie für Paul, Lukas und Sammy richtig schwierig wurde, im stark besetzten Feld mitzuhalten. Aber beide Teams schlugen sich hervorragend und kämpften sich Runde für Runde durch. Für den Einzug ins Finale hat es dann nicht gereicht, dennoch war der Wettkampf der sechs Schülerinnen und Schüler eine tolle Leistung.

In der jüngeren Wettkampfklasse fuhren Niklas, Daniel und Jannik unter die besten zehn Teams des Regierungspräsidiums Tübingen und kamen somit ins Finalrennen. Alle drei versuchten noch einmal sämtliche Kräfte zu mobilisieren, leider stürzte Jannik und die Drei beendeten den Finallauf vorzeitig. Auch sie haben toll gekämpft!

Herzlichen Glückwunsch an alle für eure sportliche Leistung!

Nachdem alle Fahrer wieder einigermaßen sauber waren und die Räder notdürftig gesäubert, traten wir zufrieden (und müde) die Heimreise an und blickten auf einen aufregenden Tag zurück, der uns nicht nur wegen der besonderen Wetterbedingungen, sondern auch wegen des Miteinanders an diesem sportlichen Ausflug lange in Erinnerung bleiben wird.


--> Hier geht's zu den Fotos







Fit und Gesund in Gomaringen – Gesundes Pausenvesper an der Schloss-Schule

Bereits seit 6 Jahren gibt es alle zwei  bis drei Wochen an der Schloss-Schule den besonderen Dienstag. Dieses Projekt wurde von einer Elterninitiative und zwei Lehrerinnen ins Leben gerufen und bietet ein gesundes Pausenvesper, das von Frau Haas, Lehrerin an der SSG, hauptverantwortlich betreut und organisiert  wird. Hergestellt werden die Leckereien wie Müsli, Obstspieße oder gefüllte Wraps, die von den Kindern und Jugendlichen sehr nachgefragt sind,  jeweils von einer Klasse. In der Grundschule unterstützen auch die Eltern diese Aktion tatkräftig.

Aus diesem Grund hat die Schloss-Schule entschieden sich mit diesem Projekt bei dem Wettbewerb SpardaImpuls zu beteiligen, bei dem auch 343 andere Grundschulen teilgenommen haben. Die Schloss-Schule wurde mit 500€ von der Sozialstiftung der Sparda-Bank für die Teilnahme an dem Wettbewerb unterstützt. Dafür konnten zwei Werbebanner und Klassenplakate, zwei Spuckschutzscheiben für die Verkaufstheke, Schürzen für die Helfer und verschiedene Küchenkleingeräte  angeschafft werden. Das Projekt der besondere Dienstag wurde so an der Schule noch weiter aufgewertet und wird mit Sicherheit auch in den nächsten Schuljahren fortgesetzt.


Hier geht's zur Urkunde!










Klasse 9:

Projekt "Wählen gehen! - Kommunalwahl ab 16" unter den besten 10 beim Jugendbildungspreis der Jugendstiftung Baden-Württemberg

Vier Neuntklässler der Schloss-Schule Gomaringen beteiligten sich zum Thema „Wählen gehen! – Kommunalwahl ab 16“ in Kooperation mit der Medienwerkstatt „Pixel“ der Universitätsstadt Tübingen an einem Videoprojekt. Hierbei entstanden zwei einminütige Werbespots, die in den regionalen Kinos im Landkreis Tübingen gezeigt wurden und großen Anklang fanden. Es fiel recht schnell die Entscheidung, uns mit diesen Werbespots für den diesjährigen Jugendbildungspreis der Jugendstiftung Baden Württemberg zu bewerben: Und wir haben es weit nach oben geschafft. Von insgesamt 120 landesweit eingereichten Projekten, gehörten wir zu den zehn Besten und wurden zur feierlichen Preisverleihung in Stuttgart am letzten Freitag eingeladen.

Nach einem ereignisreichen Tag mit Workshops und Programm fiel am Nachmittag im Jugendhaus „Cann“ in Bad Cannstatt die Entscheidung. Die Spannung war fast unerträglich, als Frau Sozialministerin Altpeter die Gewinner verkündete. Letztendlich hat es leider für keinen der vier überreichten Preise gereicht und die Enttäuschung bei Anika Hummel, Alina Esslinger, Jacqueline Haubensak, Nico Schneider und Schulsozialarbeiter Dirk Steurer war am Anfang recht groß. Sie hielt jedoch nicht lange an, da die Freude von 120 starken Projekten unter den zehn Besten zu sein, schließlich überwiegte.

Unser Schulleiter Herr Allgaier, der extra zur Preisverleihung persönlich angereist war, sprach allen seinen Glückwunsch aus und ist sehr stolz auf das Engagement und die Leistung unserer Schüler. Für alle Beteiligten war es ein tolles Erlebnis und die vier Neuntklässler überlegen sich bereits, bei welchem Projekt sie als nächstes mitarbeiten wollen.

Hier geht es zu den nominierten Werbespots!












Schloss-Schüler helfen Kindern in Malawi, Nepal und Südafrika

Im siebten Jahr in Folge fand am 4.Dezember der Spendennachmittag der Schloss-schule statt. Einige  Wochen vorher schon, beginnen alle Klasse fleißig zu basteln, zu kochen und den Bazar zu planen. Mit großem Erfolg- wie sich auch in diesem Jahr wieder zeigte. Schüler, Eltern, Lehrer drängten sich dicht um die Verkaufsstände, um hübsche Weihnachtsanhänger, Grußkarten, Marmelade, Weihnachtsplätzchen und vieles mehr zu erwerben. Auch die vielen Kuchen und Hot Dogs (Klasse 7) waren irgendwann ausverkauft. Ebenfalls war im Beauty-Salon, in dem die Achtklässler die Kinder mit Schminke in Tiger oder Schmetterlinge verwandelten. Der Erlös von 2100 € geht wieder direkt an die Schulprojekte in Malawi, Nepal und Südafrika. Durch die Spenden der Schloss-Schule konnten über die Jahre hinweg die Bedingungen für die Kinder dort wesentlich verbessert werden. Der Dank gilt dem engagierten Kollegium und allen Schülerinnen und Schülern der Schloss-schule!




 

styler-kids aktion "Elekrobastelei"

Drei Stunden hochkonzentriertes Arbeiten: Löten, Schneiden, mit Farbe bepinseln... und dann hatten wir tatsächlich am Ende sechs völlig verschiedene, sehr kreative, einfach geniale Discokugeln für das eigene Zimmer!

Anbei noch ein Bild, damit sich vielleicht auch andere ein Bild davon machen können, was wir da bei den Styler Kids gebastelt haben.

 





Unser neuer FSJler Johannes Volk stellt sich vor

Mein Name ist Johannes Volk und ich komme aus Pfullingen. Dort treibe ich schon seit vielen Jahren in der Schule, im Verein und auch in meiner Freizeit häufig Sport.

Als neuer FSJler der Schloss-Schule und des TSV Gomaringen freue ich mich auf ein Jahr, in dem ich viel mit Kindern und Jugendlichen arbeiten darf. Meine Einsatzgebiete in der Schule liegen in der Sprachförderung von Kindern mit Migrationshintergrund, Mittagsbetreuung, Sport und Bewegungsangeboten wie z.B. Waveboard-AG. Die Vorbereitung auf "Jugend trainiert für Olympia" gehört auch dazu.

Meine Freizeit-Aktivitäten bestehen aus Sporttreiben allgemein und Zeit mit Freunden und Familie verbringen. Beim TSV Gomaringen bin ich schwerpunktmäßig im Training verschiedener Kinder- und Jugend-Leichtathletikgruppen eingesetzt. Darüber hinaus arbeite ich auch im Verwaltungsbereich der Leichtathletikabteilung mit.

In diesem Jahr möchte ich mich in folgenden Punkten weiterentwickeln: Planungsfähigkeit, Selbstorganisation und Orientierungsfähigkeit. Ich freue mich auf dieses interessante und abwechslungsreiche Jahr und die Begegnung mit vielen Menschen.

Natürlich kann ich als 17-Jähriger viele neue Erfahrungen machen, Spaß erleben und auch Grenzen ausloten.








Kochkurs der Mittagsbetreuung

Am 17. Oktober 2014 trafen sich Schüler der Klassen 4 bis 6, die an der Mittagsbetreuung teilnehmen, mit Frau Castellanos und Frau Rückgauer zum Kochkurs.

In unserer Schulküche zauberten wir ein anspruchvolles 3-Gänge-Menü aus vielen frischen Zutaten. Es gab eine leckere Tomatensuppe  als Vorspeise. Als Hauptgang hatten wir Spagetti Carbonara, Pizzabrötchen und einen bunten Salat. Den Abschluss krönte eine Vanillecreme mit verschiedenen frischen Früchten.

Das Menü war ein voller Erfolg und schmeckte allen Kindern gut!

==> hier geht es zum vollständigen Bericht mit Foto vom Kochkurs










Schloss-Schüler trotzten Wind und Wetter beim Bike and Run im Gomaringer Bikepark

Sechs Teams aus den Klassen 5 bis 7 traten beim diesjährigen Bike and Run Wettbewerb am 10. Oktober an. Einfach war dieser Wettkampf ganz und gar nicht: Zum einen forderte das Regenwetter viel Durchhaltevermögen und Motivation ab. Zum anderen war die zum Teil umgebaute Strecke im Bikepark eine Herausforderung in sich.

Umso anerkennender die Leistung unserer Schülerinnen und Schüler. Teilgenommen haben aus Klasse 5 Marvin und Yaman, Niklas und Lukas, Paul und Paul. Aus Klasse 6 Kreshnik mit Emmy, Hannes mit Nico und Vadim mit Max (Klasse 7).

Die Teams Kreshnik/Emmy und Vadim/Max schafften sogar den Einzug ins Finale. Bestens angefeuert wurden alle von zahlreichen Schloss-Schülern, die mit ihren Lehrern zum Zuschauen gekommen waren.

Herzlichen Glückwunsch an unsere Läufer und Fahrer!


==> Hier geht es zu den Bildern!










Bericht vom PIA - Schülermentorenkongress im Europapark am 2.10.14

Als DANKESCHÖN für das Engagement an der Schloss-Schule durften unsere acht PiAs am Donnerstag, 02.10.2014 zu einem Schülermentorenkongress in den Europapark.










Im Reich der Toten – ein Theaterstück der Klasse 5 der Schloss-Schule Gomaringen

Ein bisschen Komik, Freundschaft und Liebe und ganz viel Grusel – das wünschten sich die Fünftklässler für ihr eigens entwickeltes Theaterstück, das sie am Donnerstagabend, 10.4. vor Eltern, Verwandten und Bekannten und am Freitagmorgen, 11.4. vor Schülern der Schloss-Schule aufführten.

Fünf Wochen lang konzipierten die Schülerinnen und Schüler Texte, stellten Requisiten her und probten ihr knapp halbstündiges Stück. Immer unterstützt und angeleitet von Theaterpädagogin Daniela Burkhardt lernten sie, vor allem in den letzten beiden Intensivwochen, was Theater und Schauspielerei bedeutet und dass es einer enormen Anstrengungsbereitschaft bedarf, bis ein fertiges Stück auf der Bühne aufgeführt werden kann. Wichtige Schlüsselqualifikationen wie Teamgeist und Durchhaltevermögen werden dabei geschult, Selbstbewusstsein wird aufgebaut. Deshalb ist die Theaterpädagogik ein wichtiger Bestandteil des pädagogischen Konzepts der Schlossschule.

„Im Reich der Toten“ treffen Gut und Böse aufeinander: Eine Gruppe Jugendlicher gerät in die Fänge der Heiligen Antonia, die ein Mädchen aus der Gruppe festhält. Doch die Freunde lassen sie nicht im Stich und können sie schließlich retten. Dabei zeigt sich, dass die Liebe stärker ist als die Macht der bösen Antonia. Die gesamte Geschichte entstand aus den Ideen der Schülerinnen und Schüler heraus, die sie in der doch knappen Zeit, die zum Proben zur Verfügung stand, auf die Bühne brachten. 

Ausgepowert beendeten die Fünftklässler ihr Projekt nach der Schüleraufführung am Freitag und gingen stolz und glücklich in die Osterferien.Der Dank geht an die Kreissparkasse Tübingen und das Regierungspräsidium Tübingen für die finanzielle Unterstützung, ohne die ein solches Projekt kaum realisierbar wäre.

Das schreibt die Presse: Bericht im GEA vom 12.4.14








Ein besonderes Jubiläum für Kernzeit und Hort – Wir begrüßen den 100. Schüler im Schuljahr 2013/14

„WER-wenn nicht WIR“ und „Schule VEREINt fördern“, so begann der Erfolgszug einiger entschlossener Eltern 1997 mit der Einführung der „Kerni“ in Gomaringen . Niemand hatte dabei gedacht, dass aus der Handvoll angemeldeter Schüler sich das Erfolgsmodel für die familien-freundliche Schülerbetreuung entwickeln würde. Über 1000 Kinder haben seitdem zuverlässige Betreuung in der Kerni  - und seit dem Jahre 2002 auch über 600 Kinder im Hort - gefunden. Im Dezember 2013 konnten die Erzieherinnen des Fördervereins der Schlossschule e.V. nun erstmals über 100 gleichzeitig angemeldete Kinder begrüßen.  Mit den Brüdern Lukas und Erink Menezes Gregorio de Souza, die  ihren Eltern jetzt vom fernen Brasilien nach Gomaringen gefolgt sind, konnte das 100-er Jubiläum gefeiert werden. Als kleines 100-Willkommensgeschenk an die Familie dürfen die Brüder nun einen ganzen Monat Kerni & Hort inklusive Mittagessen kostenfrei jeden Tag zwischen 7:15 und 18:00 Uhr besuchen.


"Die Brüder Lukas und Erink Menezes Gregorio de Souza aus Brasilien sind die 100./101.Schüler im Schuljahr 2013/14 in Kerni&Hort

Der Förderverein der Schlossschule e.V. ist neben Hort-, Kerni- und Mittagessenbetreuung auch Träger weiterer wichtiger Jugendhilfeeinrichtungen  in Gomaringen und beschäftigt viele qualifizierte Mitarbeiter in der Schulsozialarbeit, der  Sozialen Gruppenarbeit, Freizeitpädagogik, Hausaufgaben-, Sprach- und Lernförderung und in der Ganztagesschule. Desweiteren führen wir in allen kirchlichen und gemeindeeigenen Kindergärten die intensive Sprachförderung (ISK) mit speziell ausgebildeten Erzieherinnen durch. Gerne unterstützen wir finanziell völlig unbürokratisch unsere Schüler, damit alle an den angebotenen   Schulaktivitäten wie gemeinschaftliche Ausflüge, Schullandheim usw. mitmachen können. Jährlich fördern wir somit  ca. 300 Schüler und Familien mit unseren Angeboten. Besonders freuen wir uns über Menschen, die spontan und ehrenamtlich bei uns in allen Bereichen der Unterstützung unserer Schlossschule mithelfen.  Vielleicht suchen auch Sie ein ehrenamtliches Engagement in unseren Bereichen? Rufen Sie doch einfach an: Tel. 8745 oder 505138. Wir freuen uns auf SIE!

 





Freiwilliges Soziales Jahr an unserer Schloss-Schule und der Abteilung Leichtathletik des TSV Gomaringen

Der TSV Gomaringen mit seiner Leichtathletikabteilung und die Schloss-Schule beteiligen sich an dem Pilotprojekt FSJ Sport und Schule. Dieses Projekt ist eine gemeinsame Initiative des Ministeriums für Kultus, Jugend und Sport Baden-Württemberg und der Baden-Württembergischen Sportjugend (BWSJ) im Landessportverband Baden-Württemberg e.V. Es wird unterstützt von der Stiftung Sport in der Schule in Baden-Württemberg.

Freiwillige engagieren sich an der Schule und im Verein. Wer neugierig geworden ist erfährt auf den folgenden Seiten mehr über das Freiwillige Soziale Jahr an der Schule und im Verein.








"Ausdrucksstark in der Werkrealschule" ist Projekt des Monats November bei "Starke Schule"

Die Förderung der Persönlichkeit und die Stärkung des Selbstwertgefühls unserer Schüler/innen ist ein zentrales Anliegen unserer pädagogischen Bemühungen. Wir sind fest davon überzeugt, dass dies wichtige Voraussetzungen für erfolgreiches Lernen sind. Das Theaterspiel und die Theaterpädagogik sind hierfür sehr gut geeignet. Als „Starke Schule. Deutschlands beste Schulen, die zur Ausbildungsreife führen“ kamen wir in den Genuss einer Innovationsförderung. Das Theaterprojekt wird nun auf der Homepage von „Starke Schulen“ als Innovationsprojekt des Monats November 2013 vorgestellt.

Hier geht's zur Projektvorstellung! 

  










Schloss-Schule Gomaringen als erfolgreichste Schule bei VR-Talentiade ausgezeichnet

Zum dritten Mal in Folge durfte Schulleiter Joachim Allgaier die Auszeichnung als erfolgreichste Schule bei der VR-Talentiade 2013 entgegen nehmen.

Gewertet wurden alle Teilnehmerinnen und Teilnehmer des VR Tag des Talents in Gomaringen, an dem alle Viertklässler aus Nehren, Mähringen, Öschingen, Dußlingen und Gomaringen am 14. Mai 2013 in Gomaringen teilgenommen hatten.

Mit der Summe von 84 Punkten lag das Team der Schloss-Schule in der Gesamtwertung am Ende deutlich vor der Kirschenfeldschule Nehren (36 Punkte) und der Härtenschule Mähringen (27 Punkte).

Die Auszeichnung wurde im Rahmen der Schulkonferenz aller Viertklässler am Montag, 22. Juli 2013, in der Aula der Schule von Alexander Pahl (VR Bank Steinlach-Wiesaz-Härten eG) und Kirsten Gaiser-Dölker (Leichtathletik Gomaringen) an Joachim Allgaier übergeben.

An der Ehrung nahmen auch Kevin, Laris, Marc, Domenic, Adina, Ilayda, Marie, Svenja und Enya teil, die zusammen mit weiteren 9 Viertklässlern Württembergische Landessieger in den Jahrgängen 2002 und 2003 beim Landesfinale in Calw wurden.











Fünftklässler der Schloss-Schule führen „Ronja Räubertochter“ auf

Am Freitag, den 15.03.2013 fand die Premiere des Theaterstücks „Ronja Räubertochter“ statt, das die Klasse 5 der Schloss-Schule in einer gut gefüllten Aula vor Eltern, Verwandten und Geschwistern aufgeführt hat.

Neben Spaß und lustvollem Lernen dient das Theaterspiel an der Schule auch der Persönlichkeitsbildung und trägt beispielsweise durch wichtige Erfolgserlebnisse dazu bei, dass Kinder in ihrem Selbstwertgefühl und Selbstbewusstsein gestärkt werden.

In Zusammenarbeit der Schauspielerin und Regisseurin Daniela Burkhardt mit dem Klassenlehrer Hagen Loop entstand ein gelungenes Theaterprojekt, das unsere Fünftklässler/innen ausdrucksstark die Werkrealschule beginnen lässt.

Im Vorfeld wurde das Buch von Astrid Lindgren im Deutschunterricht gelesen, ausführlich bearbeitet und fächerübergreifend erschlossen. Für das Theaterstück wurde eine Vorlage, die sich frei am Buch von Astrid Lindgren orientiert, an die Schülerinnen und Schüler der Klasse 5 angepasst. In der Endprobenwoche hat die Klasse unter der Anleitung der Schauspielerin und Regisseurin Daniela Burkhardt zusammen mit ihrem Klassenlehrer Herrn Loop geübt. Auch die Mithilfe und Unterstützung der Eltern trug maßgeblich zum Gelingen bei, was der große Applaus bei der Premiere überdeutlich gezeigt hat.

In der darauffolgenden Woche wurden für die Schülerinnen und Schüler der Schlossschule mit der Außenstelle Hinterweiler weitere vier Schulaufführungen abgehalten. Somit konnten alle Schülerinnen und Schüler der Schoss-Schule das Theaterstück sehen.







tmb_spendenuebergabe-vrbank-2012  

Schloss-Schule erhält von der VR Bank Steinlach-Wiesaz-Härten eG 1800 Euro Spende


Kunden der VR Bank Steinlach-Wiesaz-Härten eG, die an dem „VR-GewinnSparen“ teilnehmen, zahlen jeden Monat zehn Euro für ihr Los. Davon gehen acht Euro direkt auf ein Sparkonto, zwei Euro werden als Spieleinsatz verwendet. Ein Teil des Spieleinsatzes fließt auf ein eigenes Konto und wird einmal im Jahr einem guten Zweck zugeführt.

Neben anderen Schulen aus dem Einzugsgebiet der VR Bank Steinlach-Wiesaz-Härten eG erhielt die Schloss-Schule eine Spende von 1800 Euro. Insgesamt erhielten die zehn Schulen des Einzugsgebietes über 11000 Euro aus dem Erlös, des „VR-GewinnSparen“.

Wir dürfen uns daher bei der VR Bank Steinlach-Wiesaz-Härten eG ganz herzlich bedanken und werden die Spende verantwortungsvoll und gewinnbringend für den Ausbau unserer Multimediaausstattung einsetzen.




tmb_Spendeb12  


Ganz große Solidarität mit Schulen in Nepal, Malawi und Südafrika


Es hat bereits Tradition, dass für unsere Partnerschulen in Nepal und Malawi in der Vorweihnachtszeit ein Spendenbazar an der Schloss-Schule organisiert wird. Die Idee stammt ursprünglich von unseren Kolleginnen Julia Sahm und Sabine Bisinger, die derzeit beide in Elternzeit sind und ganz persönliche Kontakte zu jeweils einer Schule in Nepal und in Malawi haben. In diesem Jahr neu hinzugekommen ist eine Schule in Südafrika, zu der unsere Kollegin Stephanie Moll persönlich Kontakte pflegt.

Aus diesen Kontakten ist in den vergangenen Jahren ein ganz besonderes Projekt an der Schloss-Schule entstanden, an dem sich alle Klassen mit ihren Lehrer/innen und vielen Eltern beteiligen. In den Klassen wird Weihnachtliches von Kindern zusammen mit ihren Lehrern und Eltern gebastelt, das auf dem Bazar verkauft wird. Die höheren Klassen der Werkrealschule organisieren Angebote wie Schminken, Schmuckdesign oder Maniküre. Ein Trommelworkshop, Waffel-, Kaffee- und Kuchenverkauf dürfen auf dem Spendenbasar nicht fehlen. Sie gehören traditionell dazu wie auch der Schulchor, der unter der Leitung von Eleonore Weiblen, Stephanie Moll und Dominic Ege kritisch und nachdenklich auf die Weihnachtzeit einstimmt und sein Publikum in einer übervollen Aula wieder begeistern konnte.

Wenn alle Schülerinnen und Schüler einer Schule, deren Lehrerinnen und Lehrer und viele Eltern sich gemeinsam für Schulen in Ländern engagieren, die zu den ärmsten Ländern der Welt zählen, dann ist das ganz große Solidarität.

Insgesamt wurden bei unserem diesjährigen Spendenbazar 2171,68 Euro gesammelt, die zu 100% den Partnerschulen zugute kommen. Kein Cent und kein Euro gehen durch Verwaltung oder sonstige Kosten verloren und so können weiterhin der Bau von Schulgebäuden und die Anschaffung von Schulmöbeln und Lernmitteln unterstützt werden. Zusätzlich konnten von unseren Schülermentoren 312,50 Euro durch den Verkauf von afrikanischem Schmuck erwirtschaftet werden, die nun Mr. Mulli für die Unterstützung von Straßenkindern in Afrika zur Verfügung stehen.

Mein Dank gilt den Schüler/innen der Klassen 3a, 3d und der Klasse 7 sowie deren Klassenlehrer/innen Anja Regvat, Stephanie Moll und Dominic Ege, die diesen Bazar organisiert haben. Mein Dank gilt auch allen Schüler/innen und deren Lehrer/innen der Schloss-Schule für Ihre Beiträge, den vielen Eltern, die uns engagiert unterstützt haben und natürlich den vielen Besuchern, die den tollen Erlös erst möglich gemacht haben.

     



 
Ältere Beiträge finden sie im --> Archiv!